Team

Hier sind Sie wahrlich in guten Händen 


Selda Tatli

Naturheilpraktikerin TEN, ASCA, EMR
​VR Präsidentin Lindaren med AG
Geschäftsführerin der Lindaren-Praxen

Meine Lebensphilosophie des Miteinanders anstatt des Gegeneinanders prägt den Abschnitt der zwei gegenteilig scheinenden Richtungen in der Medizin: der Schulmedizin und der Naturheilkunde. Toleranz und Anerkennung anderer Denkweisen und Richtungen sind meiner Meinung nach ein wichtiger Teil eines glücklichen und zufriedenen Lebens und einer erfolgreichen Therapie.
Durch meine langjährigen Erfahrungen in der Pharmabranche und Alternativmedizin habe ich festgestellt, dass wir Menschen ein komplexes Gebilde sind, vielschichtig und oft schwer definierbar. Unser Umfeld und die Vergangenheit haben uns geprägt. Zusammen mit dem Körper, dem Geist und der Seele wurde unsere Individualität gebildet. Wir werden jedoch in unserer Persönlichkeit als ein Ganzes wahrgenommen. Bei der Diagnose und Behandlung ist es deshalb so wichtig, den Patienten mit all seinen einzelnen Facetten und gleichzeitig als Einheit in der ganzen Komplexität genau anzuschauen.

Alle diese verschiedenen Facetten sind miteinander verbunden und fügen sich zu einem Gesamtbild zusammen, das ein Individuum ausmacht. Genauso ist es bei einer Krankheit. Die Ursachen können von aussen herführen, sie können aber auch aus inneren Konflikten stammen. Ebenso ist es möglich, dass eine Kombination von äusseren Bedrängnissen und einem schwachen Abwehrmechanismus den Zustand einer Person negativ beeinflussen. Andererseits können die unterschiedlichsten Einwirkungen positiver Art, sei es durch eine ganzheitliche Therapie, gutmeinende Menschen oder glückliche Erlebnisse, die Gesundheit oder eine Heilung prägen.

Ein ganz wichtiger Bestandteil der Naturheilkunde für ein gesundes Leben sind die Naturgesetze und die Heilkräfte aus der Natur. Sie geben uns so vieles für unseren Körper und Geist. Die Variationen sind so vielfältig wie die individuellen Bedürfnisse einer einzelnen Person.

Unsere Therapien gehen fundiert auf die individuelle Situation und die spezifischen Bedürfnisse eines Individuums ein, damit die bestmögliche Wirkung erzielt werden kann.

In der Quintessenz zieht sich die Beachtung der Vielfältigkeit und Individualität einer Person wie ein roter Faden durch unsere Behandlungen. Wir alle sind einzigartig, und unserer Einmaligkeit gebührt Respekt und Anerkennung, sowohl von aussen gesehen, als auch durch uns selber. Wird eine Unterstützung oder Begleitung in Anspruch genommen, ist es enorm wichtig, dass sie genau in diesem Sinne angeboten wird. Das bedeutet, für eine korrekte Diagnose und die entsprechende Therapieoption müssen alle Aspekte der Person und alle möglichen Ursachen eines Problems berücksichtigt werden. Denn nur Sie können ihren eigenen Weg zu einem glücklichen Leben gehen, doch die Möglichkeiten diesen Weg zu gestalten, sind äusserst vielfältig und fast grenzenlos.

Während meiner langjährigen Arbeit mit Patienten in verschiedenen Lebenssituationen habe ich gelernt, die vielen Einflüsse zu erkennen, die auf unseren psychischen und physischen Gesundheitszustand einwirken. Unsere Denkmuster und Glaubenssätze beeinflussen unser Wohlergehen auf alle erdenklichen Arten. In ihrer Verschiedenartigkeit können zwei Menschen einen scheinbar eindeutigen Sachverhalt genau gegenteilig aufnehmen oder empfinden. Es ist unsere Aufgabe, diese Komplexität wahrzunehmen, zu analysieren und ihnen aufzuzeigen. Dies bietet Ihnen als Patient die Chance, ihre Umgebung und Verhaltensmuster aus einer anderen Sichtweise zu sehen und neue Möglichkeiten zu erkennen. Sie erlangen dadurch Eigenverantwortung und können sich durch unsere professionelle Begleitung in den Heilungsprozess einbringen und aktiv eine gesunde Zukunft anstreben.

Wir freuen uns darauf, einen Teil Ihres Lebensweges und Ihre Zukunft mit unseren Therapien und Produkten zu bereichern.

«Es gibt nur zwei Tage in deinem Leben, an denen du nichts ändern kannst.
Der eine ist gestern, und der andere ist morgen.» Dalai Lama

Was wollen Sie heute verändern?

Andrea Leistner

Naturheilpraktikerin TEN
EMR anerkannt

Mein Name ist Andrea Leistner. Geboren bin ich 1970 in Winterthur und hier verbrachte ich auch die ersten 20 Jahre meines Lebens. Meine erste Berufswahl war Sortimentsbuchhändlerin. Viele Jahre übte ich diesen schönen Beruf aus und absolvierte in dieser Zeit verschiedene Ausbildungen in Verkauf, Management und Marketing.

Mit der persönlichen Entwicklung kam auch der Wunsch nach einer beruflichen Veränderung. Dies begann mit der klassischen Massageausbildung. Von 2005 – 2009 folgte dann die Ausbildung zur Naturheilpraktikerin bei der NVS in Zürich. Mir ist es ein grosses Anliegen, nach der traditionellen europäischen Naturheilkunde (TEN) zu arbeiten und zu praktizieren. Denn auch in unseren Breitengraden gibt es dafür ein grosses Wissen. Vor allem aber die heimischen Pflanzen stehen mir persönlich sehr nahe. Deshalb folgte dann auch ein intensiver Lehrgang in der Bach-Blüten-Therapie. Unterdessen hatte ich geheiratet und wurde Mutter von zwei wundervollen Kindern. Das wiederum veranlasste mich, eine Fachausbildung für naturgemässe Kinderheilkunde zu besuchen. Über die Jahre, in denen ich als Heilpraktikerin schon tätig bin, habe ich viele Weiterbildungen besucht. So zum Beispiel in Manueller Schmerztherapie, Schüssler-Salzen oder Kopfweh- und Migränemassage. Weiterbildungen, Neues kennen lernen ist für mich ganz wichtig. Deshalb habe ich vor kurzem den “Master of using Spagyrik” abgeschlossen. Jetzt freue ich mich auf weitere, horizonterweiternde Ausbildungen.

Es ist mir ein grosses Anliegen, den Menschen, die zu uns in die wunderschöne Naturheilpraxis Lindaren kommen, mit ausreichend Zeit zu begegnen, damit der Aspekt der Ganzheitlichkeit in der Naturheilkunde voll zum Tragen kommen kann.

Arnd Klieme

Naturheilpraktiker/TCM-Therapeut

Der Gedanke, dass Gesundheit Ausdruck von Harmonie und Vertrauen ist, prägt meine naturheilkundliche Arbeit seit 1989.

Neben Ausbildungen, Kursen und Fortbildungen haben vor allem Aufenthalte bei Naturvölkern mein Heilverständnis beeinflusst. Heilung erfährt der Patient nicht nur durch ständig bessere Arzneimittel, sondern vielmehr durch ganzheitliche Behandlungsweise, durch Forschen nach Sinn und Grund der Krankheit. Ich sehe den Menschen als wundervolle Einheit aus Körper, Seele und Geist. Störungen auf einer Ebene wirken sich auf alle Bereiche aus. Heilung erfordert darum ein ganzheitliches Konzept, das alle Ebenen berücksichtigt. Deshalb fliessen in meine Arbeit viele mentale und spirituelle Aspekte mit ein. Daher werden Sie auf dieser Seite keine Auflistung von Krankheitsbildern finden, die ich behandle – weil ich als ganzheitlicher Heilpraktiker nicht Symptome in den Mittelpunkt meiner Aufmerksamkeit stelle, sondern den Menschen in seinem «krank sein», der seine Mitte verloren hat.

Neben der Arbeit als Naturheilpraktiker bin ich auch Dozent bei verschiedenen Trägern, halte Seminare und Vorträge, produziere hypno-meditative CD´s.

Ich sammle altes Wissen über verschiedene Therapieformen, verknüpfe es mit aktuellen Erkenntnissen und gebe meine Erfahrungen an künftige Naturheilpraktiker weiter.

Zu meinen Therapien gehören die traditionelle chinesische Medizin (TCM), Phytotherapie, Hypnose, ausleitende Verfahren (Schröpfen, Blutegel, Baunscheidtieren), Radionik, Heilmagnetismus und vieles mehr.

Dr. med. Rita Lecca

PhD Neurowissenschaften
Dipl. Bioterapia Nutrizionale
Dipl. Orthomolekulare Therapie

Nach dem Studium der Medizin und Chirurgie an der Universität von Cagliari (Sardinien, Italien) habe ich als praktizierende Kinderärztin gearbeitet. Dabei habe ich Kinder mit unterschiedlichen Krankheitsbildern behandelt, von denen ich die Ursachen nicht immer nachvollziehen konnte. Dies hat mich motiviert, an den Universitäten von Florenz, Göttingen, Bristol, Dijon und Zürich die Ursachen von Erbkrankheiten, welche die Zellorgane beeinflussen, zu erforschen. Mittels Genomanalyse ist es mir gelungen, den Zusammenhang zwischen dem Stoffwechsel von Menschen und den Krankheitsbildern herzustellen. Dabei habe ich herausgefunden, dass die Art der Ernährung einen entscheidenden Beitrag leistet, Krankheiten präventiv zu verhindern oder zu therapieren.

Ausbildungen und Berufserfahrung

  • Studium der Medizin an der Universitäts Cagliari (IT) mit Promotion
  • mehrjährige Tätigkeit als Stellvertreter einer Kinderärztin
  • Doktoratarbeit in Neurometabolic Sciences an der Üniversitäten von Florenz (IT) und Göttingen (DE). Promotion an der Universität La Sapienza in Rom (IT).
  • Master of Science in Molecular Neurosciences an der Universität Bristol (UK)
  • mehrjährige Forschungstätigkeit in seltene Krankheiten der Zellorganellen: -Lysosomen  (Gangliosidosis GM1, Multiple sulphatase deficiency), -Peroxisomen (X-linked Adrenoleukodystrophie), -Protein Glycosilierung (CDG)
  • Erfahrung in Genetik, (Genome , Exome und Transkriptom Analyse)
  • Diplom in Bioterapia Nutrizionale (Vis sanatrix Naturae, Rom, IT)
  • Diplom in orthomolekulare Medizin (Forum orthomolekulare Medizin, Münich, DE)
  • Fortbildung in : ganzheitliche Gastroenterologie, Mitochondriale Medizin und Nitrostress, Schilddrüse, Nebennieren Störungen, Ernährung in Pädiatrie, Genetik und Epigenetik der neurologischen Entwicklung, Silent Inflammation

Mitgliedschaft:

  • F-O-M (Forum Orthomolekulare Medizin), DE
  • RLS-pro-Science-Group, CH
  • Schweizerische Gesellschaft für Ernährung (sge.ch), CH
  • Verein für Kinder mit autistische Spektrum Disorders, IT
  • Verein “il gesto interiore” : Beratungsstelle für  Essstörungen, IT

Corinne Reinhart

Kundenbetreuerin

Silvia Müller

Kundenbetreuerin

Ilaria Cilluffo

Kundenbetreuerin

Stefanie Pantaleo

Kundenbetreuerin

Pino Padula

EDV Support