Allergien

Volkskrankheit Allergie


Toxische Belastungen als Krankheitsauslöser! Dr. Krassimir Shelev, Spezialist in integrativer biologischer Medizin, klärt auf.

(Sendung vom 10.02.2019)

Die integrative biologische Medizin umfasst die traditionellen Heilweisen, kombiniert mit den neuesten Erkenntnissen der Schulmedizin. Sie beschäftigt sich mit den gestörten Funktionen und Ursachen und weniger mit den Symptomen. Die ganzheitliche biologische Medizin umfasst das chinesische Meridiandenken, das ayurvedische und europäische Konstitutionsdenken, und natürlich die traditionellen Humoraltherapien, wie die Ausleitungsverfahren, sprich Blutegel, Aderlass, Schröpfen, Cantharidenpflaster, Schwitzkuren. Ein wichtiger Bestandteil ist die Homotoxikologie. Die Homotoxikologie versucht die toxische Belastung als Krankheitsursache zu finden. Wir wissen, dass viele toxische Belastungen als krankheitsursachenauslösend wirken können.

Ich hatte damals, schon in den 80-er Jahren in der Schmerzambulanz an der Uniklinik Dresden das Glück gehabt, einen Oberarzt zu haben, der uns erlaubt hat, alternative Verfahren in der gängigen Schulmedizin anzuwenden. Wir haben angefangen mit Akupunktur und Neuraltherapie. Und dann haben wir gleichzeitig bei vielen Patienten toxische Belastungen behandelt, sprich entgiftet und die Regulation einfach hochgefahren. Die Folgen waren, dass die Schmerzen deutlich geringer waren, die Patienten haben weniger Schmerzmittel gebraucht, und sie waren zufriedener und glücklicher.

Alle Anästhesiemedikamente können leichte bis schwere allergische Reaktionen auslösen. Wir arbeiten hier mit Schlafmitteln, starken Schmerzmedikamenten, Muskelrelaxantien und Narkosegasen. Der Narkosearzt muss dementsprechend bestens vorbereitet sein, um diese Notfallsituationen möglichst schnell zu behandeln. Hier kommen aber nicht nur die Medikamente, sondern auch Desinfektionsmittel, Latex, Gummi und Heftpflaster in Frage. Das erfordert eine Allergieabklärung vor der Operation mit speziellen Allergietests.

Tatsächlich beobachten wir eine steigende Allergietendenz in allen Altersgruppen. Die Ursache ist unserer Meinung nach die moderne Lebensweise, die ungesunde Ernährung und die zunehmende toxische Belastung im Alltag. Die Allergie ist mittlerweile eine eigenständige Zivilisationskrankheit geworden. Hier beachten wir immer, dass nicht nur der allergieauslösende Faktor für diese Reaktion verantwortlich ist, sondern auch das gestörte innere Milieu des Organismus genauso dazu beiträgt. Und die Basisallergie liegt unserer Meinung nach in den Grundnahrungsmitteln, sehr häufig im Säuglingsalter, wo auch Kuhmilch Fremdeiweisse verabreicht werden.